Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘tier’

250px-flag_of_the_red_crosssvg.pngMeist tritt es plötzlich und ohne jede Vorwarnung auf. Das Auge des geliebten Hausgenossen schwillt dick an und tränt ohne Unterlass. Über die mögliche Ursache kann oft nur spekuliert werden. Besonders häufig sind Hunde und Katzen betroffen, aber auch Pferde und Ponys ziehen sich beim Weidegang gerne Verletzungen rund um das bei ihnen exponiert liegende Auge zu. Doch auch weniger auffällige Symptome, können auf ernsthafte Probleme hindeuten. Ständiges Zwinkern, nicht vollständig geöffnete Augenlider oder auch eine Haut, die sich von der Nasenseite aus teilweise über den Augapfel zieht, sind Hinweise auf krankhafte Prozesse.

Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin der aktion tier e.V., warnt: “Verletzungen am Auge sind äußerst schmerzhaft können extrem schnell dramatische Verlaufsformen mit sich bringen. Besonders wenn die Hornhaut, das äußere Schutzschild des Auges, verletzt ist, dringen Keime in das Augeninnere ein.“ Die dadurch resultierende Entzündung ist nur schwer zu beherrschen und führt im schlechtesten Fall in kurzer Zeit zum Verlust des gesamten Auges. Daher rät die Tierärztin bei jeder Läsion in Augennähe einen Tierarzt aufzusuchen. Er kann mit wenig Aufwand Schlimmes von Harmlosem abgrenzen und entsprechend behandeln. Für komplizierte Fälle lohnt sich ein Gang zu einem Spezialisten.

Read Full Post »

250px-flag_of_the_red_crosssvg.pngHunde und Katzen, aber auch kleine Heimtiere zeigen häufig starkes Angstverhalten beim Tierarzt. Für viele Katzen beginnt der Stress bereits zu Hause: Sie geraten beim Anblick ihrer normalerweise im Keller verstauten Transportbox in Panik. Manche Hunde betreten die Tierarztpraxis nur zitternd und mit eingeklemmter Rute. Im Behandlungszimmer angekommen, findet der Stress nicht selten Ausdruck in Angstaggression – gegenüber dem Praxispersonal und manchmal auch gegenüber dem Halter.

Das Angstverhalten beim Tierarzt kann am wirkungsvollsten vorgebeugt werden, wenn bereits Welpen und Jungtiere behutsam auf den Praxisbesuch vorbereitet werden. Während des ersten Termins sollten nach Möglichkeit keine schmerzhaften Behandlungen oder Impfungen durchgeführt werden. Eine gründliche Untersuchung reicht für den Anfang. Wird das Stillhalten dann noch ausgiebig belohnt, ist ein wichtiger Grundstein für eine vertrauensvolle Beziehung zum Tierarzt gelegt.

Welpen und Jungtiere sollten bereits zu Hause an Untersuchungen gewöhnt werden. Hochheben auf einen Tisch, Öffnen des Fangs, Kontrolle der Ohren und Pfoten und Berührungen am gesamten Körper können allmählich trainiert werden. Lässt sich das Tier solche Manipulationen bereitwillig gefallen, wird es belohnt. So lernt es, dass bestimmte Berührungen oder das Stehen auf einem Tisch auch beim Tierarzt keine Ängste auslösen müssen.

Hat sich bei erwachsenen Tieren die Angst vor dem Tierarzt bereits etabliert, können zur Beruhigung homöopathische Mittel oder Bachblüten verabreicht werden. Beruhigende Mittel sollten jedoch immer in Absprache mit dem Tierarzt angewendet werden. Einige Tierärzte verwenden in ihrer Praxis so genannte Pheromone. Diese synthetisch hergestellten Duftstoffe können bei Hunden und Katzen eine beruhigende Wirkung auslösen, insbesondere, wenn sie zwischen den einzelnen Patienten eingesetzt werden, um die Angstgerüche des Vorgängers zu beseitigen.

Dem Verhalten des Halters kommt eine zentrale Rolle zu, denn seine Stimmung überträgt sich auf sein Tier. Deshalb ist es sehr wichtig, dass er ruhig bleibt und dem Tier Sicherheit vermittelt. Niemals sollte er sein ängstliches Tier trösten oder gar strafen.

Read Full Post »

logo_heimtiermesse.gifEin voller Erfolg war die zweite Heimtiermesse in Hannover, die vom 31. Januar bis zum 3. Februar wieder parallel zur ABF durchgeführt wurde. Insgesamt kamen 132.000 Besucher zur neuntägigen ABF. Die Heimtiermesse sorgte an den letzten vier Tagen für einen kräftigen Ansturm. Entsprechend groß war das Gedränge an den Ständen, besonders am Wochenende riss der Strom der Neugierigen nicht ab. 180 Aussteller – doppelt so viele wie im vergangenen Jahr – präsentierten in der Halle 2 auf 14.000 Quadratmetern das gesamte Angebotsspektrum rund um Hund, Katze, Fisch und Co. Das unbestrittene Highlight der Messe war die Weltmeisterschaft der Aquariengestalter,die an Dawid Stas aus Polen ging.

Der erneute Erfolg der Heimtiermesse bestärkt TMS darin, sie fest im Messekalender Hannovers zu etablieren. Bei der nächste Veranstaltung wird auch die Weltmeisterschaft der Aquariengestalter erneut ausgetragen.

 

Read Full Post »

logo_heimtiermesse.gifVom 31.Januar bis zum 3. Februar öffnen sich wieder die Tore der Heimtiermesse in Hannover. Rund 170 Aussteller aus den sämtlichen Tierbereichen werden hier ihre Stände aufschlagen. Hier ist für jeden Tierfreund was dabei, vom Meerschweinchenmüsli oder einen Kratzbaum für die Stubentiger bis hin zur Bekleidung für den Modebewussten Hund. Jede Menge zwei- und vierbeinige Hausgenossen angefangen vom Kakadu, über das Mini-Pony bis zum Leguan sind alle leibhaftig vor Ort zu bestaunen. Am Wochenende hat der Deutsche Edelkatzen-Züchter-Verband eine International Rassenkatzenausstellung im Programm. Hundeclubs stellen bekannt und neue Rassen wie den sehr familienfreundlichen Elo vor. Auch einige Hundeschulen werden auf der Messe vertreten sein, um Bello’s und Fifi’s Umgangsformen den letzten Schliff zu verleihen. Messeschwerpunkte dieses Jahr sind Tiergesundheit und  Aquaristik im Mittelpunkt. Ein Spezial der Messe, der Futtermittelhersteller Animonda und Pharmakonzern Bayer bieten einen kostenlosen Gesundheits-Check für die Heimtiere an. Messebesucher können ihren Liebling von einem Veterinärmediziner untersuchen lassen und erhalten Tipps zur optimalen Fütterung. Wer auf die Kräfte der Natur setzen will, der findet Unterstützung bei cdVet, Spezialhändler für biologische Arznei- und Futtermittel. Am Messestand nimmt ein Tierheilpraktiker die Gesundheit des Vierbeiners aus naturheilkundlicher Sicht unter die Lupe. Hier erfahren Tierhalter z. B., wie sie Allergien oder Parasiten ohne chemische Mittel beikommen können. Tier-Physiotherapeuten erläutern die Anwendung von Akupunktur und Massage am pelzigen Patienten. Um den gesunden Geist im gesunden Körper kümmert sich die Tierkommunikatorin Birga Dexel, bekannt durch ihre Auftritte beim Internet-Sender Tier TV. Anschaulich erklärt sie, wie man sich ohne Worte mit seinem Tier verständigen kann. Täglich gibt die „Katzenflüsterin“, die auch schon mit kirgisischen Schneeleoparden gearbeitet hat, praktische Tipps in ihrer Katzensprechstunde. Das attraktive Rahmenprogramm sorgt für Spaß bei Mensch und Tier. Da schwingen Hund und Herrchen beim Dog Dancing gemeinsam die Tanzbeine und geraten beim Frisbee ganz schön aus der Puste. Rettungshunde stellen ihre guten Riecher unter Beweis, Katzenhalter bekommen Hilfe von der Tierpsychologin und Kaninchen demonstrieren ihre Sprungkraft auf einem Hindernis-Parcours. Für Kinder lohnt sich ein Abstecher zur Heimtiermesse besonders, denn Kaninchen, Meerschweinchen und auch Frettchen sind für Streicheleinheiten gerne zu haben.

Messegelände Hannover
Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr

Preise: Tageskarte       9 €
Familienkarte            21 €

(Kinder bis einschließlich 6 Jahren haben freien Eintritt)

Hunde, Katzen und Co. sind Ebenfalls Willkommen.(Nur mit gültigem Impfpass)

Read Full Post »

senioren-ehepaar_mit_hund_f541.jpgJeder Hund bringt Schwung und Abwechslung in den Alltag. Sie brauchen viel Zuwendung und sind sehr treue Begleiter in allen lagen des Lebens. Bei Senioren kann ein Vierbeiner ein ganz neues Lebensgefühl vermitteln: Hunde halten ihr Herrchen oder Frauchen fit, vertreiben die Einsamkeit und helfen beim Knüpfen neuer Kontakte. Die Wahl des richtigen Hundes kann je nach Geschmack und Bedürfnissen des zukünftigen Hundehalters unterschiedlich ausfallen. Perfekt für ältere Menschen sind die Vertreter der kleiner Hunderassen. Egal ob kurz- oder langhaarig, anhänglich und verschmust oder aktiv und temperamentvoll – für jeden Senior gibt es den passenden vierbeinigen Partner. Die Hunde auch dann noch artgerecht gehalten und versorgt werden, wenn die Körperkraft und Fitness ihres Besitzers langsam nachlassen. Von Welpen und jungen Hunden wird abgeraten, da sie ein sehr hohes Bewegungsbedürfnis und auch jede Menge Unfug Kopf. Zum Empfehlen ist die Anschaffung eines erwachsenen Hundes. Die Tierheime sind gefüllt mit Hunden, die auch für ältere Menschen geeignet sind. Wer im hohen Alter auf der Suche nach einem Kleinhund ist, findet unter anderem Hunderassen wie Affenpinscher, Französische Bulldogge, Malteser oder Shih Tzu als liebevollen Weggefährten. Diese Rassen haben einen geringen Bewegungsbedarf und können Problemlos in der Wohnung gehalten werden. Ebenso unterschiedlich wie die Charaktere der Kleinhunde sind die Ansprüche an ihre Haltung. Langhaarrassen wie der Pekinese und der Yorkshire Terrier benötigen tägliche Fellpflege. Aktive Rassen wollen beschäftigt werden und brauchen ausreichend Freilauf. Jeder Senior sollte sich deshalb im Vorfeld gut informieren und sich überlegen, mit welchem Hund er künftig sein Leben teilen möchte.

Read Full Post »

Wer seinem tierischen Familienmitglied etwas gutes zum Fest tun möchte, sollte jedoch einige Regeln beachten. Zum Schutz unserer Vierbeiner sollten wir darauf verzichten zusätzliche Leckereien von Festtagstisch zu verfüttern. Auch auf die Spielzeuggeschenke wollen sorgfältig ausgewählt sein. Viele Spielzeuge für die Vierbeiner bergen gefahren. So ist Ball nicht gleich Ball und Kauspielzeug nicht gleich Kauspielzeug. Zusätzlich sollten die Tiere abstand von Weihnachtsschmuck und Kerzenwachs lassen, denn diese sind oft Quellen für unnötiges Tierleids zur Weihnachtszeit. Nicht nur dem/der Liebsten schenken wir zu Weihnachten eine Kleinigkeit, nein auch unsere vierbeinigen Freunde werden beschenkt.
Das Verfüttern von gewürzten Speisen sowie Schokolade etc. ist jedoch gesundheitsschädlich für Katzen und Hunde. Die Folgen des Verzehrs sind Verdauungsstörungen und Erbrechen. Achten Sie beim Kauf der Geschenke für Ihr Tier darauf, dass es artgerechtes Spielzeug ist. Zu kleine Spielzeuge können im Eifer des Spielens schnell verschluckt werden oder beim Kauen zerplatzen. Wer sich bei der Bescherung auch an den Bedürfnissen seines Tieres ausrichtet und es vor Gefahrenquellen wie Geschenkpapier, Lametta oder Kerzenwachs schützt, für den wird das Fest mit seinen „tierischen Freunden“ sicher ein freudiges Zusammensein.

Read Full Post »